F.A.Q.

Allgemeines

Richtlinien

Kooperationen

Notarsystem

Wozu wurde Themis geschaffen?

Die Grundlagen menschlicher Freiheit sind individuelle Eigentumsrechte und Vertragsfreiheit. Um Vertragsfreiheit vollständig wiederherzustellen, ist private Rechtsprechung notwendig. Je totalitärer unsere Umwelt wird, desto stärker die Nachfrage nach Auswegen. Themis ist eine Seite, auf der sich Menschen gegenseitig bewerten können. Was sie in diese Bewertungen hineininterpretieren und wie sie sich verhalten ist ihnen überlassen.

Ist das überhaupt erlaubt?

Themis ist eine Seite, auf der sich Menschen gegenseitig bewerten und Texte veröffentlichen können. Das ist nichts verwerfliches. Themis ist keine Handelsplattform und wir veröffentlichen nur Informationen, die uns Mitglieder freiwillig geben.

Was ist eine Themis-Identität?

Die Themis-Identität einer Person ist ihr eindeutiger Benutzername. Benutzernamen können (und sollten) mit einem PGP-Schlüssel verbunden sein. Alternativ können statt oder zusätzlich zu PGP-Schlüsseln auch Social Media - Logins mit dem Benutzernamen verknüpft werden. In der ersten Implementierung wird der Login mit PGP, Facebook, Twitter und vKontakte unterstützt. Du kannst deine Identitäten auf anderen sozialen Netzwerken, Foren oder Instant-Messengern etc. in deinem Profil öffentlich auflisten. Hast du einen Online-Shop? Trage diesen auch in dein Profil ein.

Woher weiss ich, dass ich mit der richtigen Person handle? (Identitätsdiebstahl / Betrug)

Unter 'Mein Profil' findest du eine Box mit der Überschrift 'Identitätsnachweis'. Der Text, den du dort auf deinem Profil veröffentlichst, ist öffentlich sichtbar und wird nach 5 Minuten automatisch gelöscht. Du kannst diese Box nutzen um deinem Handelspartner nachzuweisen, dass er mit der richtigen Person spricht. Das gilt auch für die andere Seite: Sollte sich dein Handelspartner weigern, dir seine Identität mit dieser Box nachzuweisen, ist das ein Grund zu großer Vorsicht.

Wer kontrolliert, dass ich wirklich meine eigenen Accounts auf meinem Profil gelistet habe?

Die anderen Teilnehmer. Wenn die anderen Teilnehmer herausfinden, dass du Identitätsdiebstahl betreibst, werden sie dich mit negativen Bewertungen bestrafen.

Was sagt eine Bewertung aus?

Zu jedem Zeitpunkt kann zwischen Benutzer A und Benutzer B maximal eine aktuelle, gerichtete Bewertung existieren. Neue Bewertungen überschreiben alte Bewertungen. Eine Bewertung besteht aus einer Zahl und einem optionalen Text. Die möglichen Ausprägungen der Bewertungszahl sind -10 bis -1 und 1 bis 10. Die Null ist nicht erlaubt. Das Vorzeichen der Zahl gibt an, ob das Verhältnis zwischen beiden Personen positiv oder negativ ist. Der Betrag der Bewertungszahl ist nicht nur als naives Vertrauen zu verstehen, sondern auch als Aussage darüber, wie sicher man sich dabei fühlt, einer dritten Person zuverlässige Auskunft über das zukünftige Verhalten der bewerteten Person geben zu können. Bewertungen sind subjektiv. Eine Bewertung von +1 könnte beispielsweise eine kurze Bekanntschaft oder eine kleine Transaktion symbolisieren. +3 könnte eine Geschäftsbeziehung beschreiben. +8 beispielsweise eine langjährige Geschäftsbeziehung oder lange Freundschaft. Eine negative Bewertung von -1 beispielsweise könnte aussagen, dass eine Person leicht negativ aufgefallen ist. -5 könnte deutliche Defizite bei der Verlässlichkeit einer Person bedeuten. Schwere Verfehlungen wie Betrug oder Verrat können mit einer -10 beschrieben werden.

Ist dieser sorglose Umgang mit Metadaten nicht töricht?

Staaten haben im letzten Jahrhundert 169+ Millionen ihrer eigenen Bürger abgeschlachtet. Seit Snowden wissen wir, dass die gefährlichsten dieser Verbrecherbanden bereits all unsere Metadaten haben: Sie wissen mit wem du dich wann, wo, wie und über welches Thema unterhalten hast. Es gibt eine krasse Informationsasymmetrie: der Staat weiß alles und du nicht. Themis sorgt mit kompletter Transparenz für eine Nivellierung der Verhältnisse: Alle haben Zugriff auf alle Informationen und das bösartige Spiel wird deutlich fairer.

Wie handhabt ihr Beleidigung, Verleumdung und üble Nachrede?

Die Reputation einer Person ist die Gesamtheit der Erfahrungen, die andere Menschen mit der Person gemacht haben. Reputation entscheidet beispielsweise darüber, ob und in welchem Ausmaß der Person zukünftig getraut wird. Da eine Reputation aus Erinnerungen besteht und da niemand Eigentümer der Erinnerungen einer anderen Person sein kann, folgt indirekt daraus, dass auch niemand Eigentümer seiner Reputation sein kann, siehe hier. Weil niemand Eigentümer seiner Reputation ist, kann auch niemand legitime Schadensansprüche stellen, falls diese aufgrund Handlungen Dritter verändert wird.
In einer Hochkultur wird diese Aussage schnell als wahr erkannt und allgemein akzeptiert. In unserem heutigen, auf allen Ebenen degenerierenden, links-grün verdrehten, keynesianistisch aufgeblähtem und so stark kulturmarxistisch indoktriniertem Überbleibsel einer Hochkultur in welchem die Menschen nicht einmal mehr wissen, ob sie Mann oder Frau sind, ist das nicht der Fall. Deshalb muss Software nachhelfen.
Wenn du einen Safe-Space suchst, dann bist du hier falsch.

Wieso wird Social Media unterstützt?

Bestünde die Menschheit aus Experten für Computersicherheit, dann bräuchten wir keine Social Media - Logins: Jeder würde PGP verwenden. Leider ist das nicht der Fall und eine Einschränkung auf PGP als Loginmethode würde unsere Zielgruppe zu stark einschränken. Themis soll den Menschen einen guten Anreiz liefern, PGP zu lernen. Für ernsthaften Einsatz ist es ohnehin Pflicht, da Social Media - Accounts immer kurzlebiger werden. Wenn du gebannt wurdest, kannst du dich übrigens auch nicht mehr auf Themis einloggen. Lern PGP!

Wo ist der Vorteil eines Web of Trust im Vergleich zu quantitativen Bewertungssystemen?

Quantitative Reputationssysteme:
Typische quantitative Bewertungssysteme sind zum Beispiel das Benutzerbewertungssystem von ebay.com, die Produktrezension auf amazon.com oder die Expertenbewertung auf stackoverflow.com. Das Hauptmerkmal von quantitativen System ist, dass Bewertungen aggregiert und nicht gewichtet werden. Eine Bewertung kann beispielsweise lauten: “Benutzer X hat 1433 Bewertungen und eine Durchschnittsbewertung von 1,8 von 5 Sternen”.
Nachteile quantitativer Reputationssysteme
Angenommen, ich will einen Becherhalter für 5€ bei ebay kaufen. Welchen Unterschied macht es in diesem Fall, ob der Verkäufer 99.8% positive Bewertungen hat oder 99,9%? Welche Rolle spielt es, ob diese Bewertungen auf 100 oder 100.000 gleich gewichteter Stimmen basieren? Weil ich weiss, dass der Aufwand, 100 Fake-Bewertungen zu erstellen teurer ist, als der Nutzen für einen potentiellen Betrüger, mir 5€ abzuluchsen, fallen all diese Bewertungen für mich in die Kategorie “sieht ganz gut aus, ich vertrau’ dem einfach mal”. Nehmen wir jetzt mal an, ich möchte eine Uhr für 10.000€ bei ebay kaufen. Selbst wenn der Verkäufer 100% positive Bewertungen von 10.000 Käufern hat, ist keine Aussage über seine Zuverlässigkeit möglich. Ich weiß zum Beispiel nicht, ob ich eine der Personen kenne, die den Verkäufer positiv bewertet hat. Ich weiß nicht, ob sich die bewertenden Personen nicht alle untereinander kennen und abgesprochen haben. Ich weiß nicht einmal, ob diese Bewertungen von realen Personen stammen und nicht komplett konstruiert sind. Ein kurzer Blick ins sog. Darknet verrät mir, dass man ebay-Accounts mit tausenden positiven Bewertungen für relativ kleines Geld kaufen kann. Da sich die Kosten für einen Betrüger bei nicht-trivialen Beträgen schnell amortisieren, wäre es töricht, diesen Bewertungen ohne weitere Recherche zu vertrauen. Ein weiterer, entscheidender Negativpunkt der quantitativen Bewertung ist die mangelnde Sanktionsmöglichkeit. Ich als geprellter Käufer bin mit meiner negativen Bewertung nur einer, dem 10.000 positive Bewertungen entgegenstehen. Quantitative Systeme haben den Vorteil, dass sie leicht verständlich sind und für Laien nicht erklärt werden müssen. Der entscheidende Nachteil ist ihre komplette Nutzlosigkeit bei nicht-trivialen Transaktionen. Sie sind für ernsthaften Einsatz schlicht ungeeignet.
Qualitative Reputationssysteme (Web of Trust):
Qualitative Reputationssysteme bilden menschliches Vertrauen als Graphen ab. Ein Graph ist ein mathematisches Konstrukt, das aus Knoten besteht, welche mit Kanten verbunden sein können. Die Knoten eines “Web of Trust” - Graphen sind dessen Teilnehmer und gerichtete Verbindungen zwischen den Knoten sind ihre gegenseitigen Bewertungen. Will man das Vertrauen einer Person erfragen, so betrachtet man immer den Teilgraphen zwischen zwei Knoten: den der einen Person und den der anderen. Im Unterschied zu qualitativen Systemen präsentiert ein Web of Trust dem Benutzer keinen aggregierten Wert, sondern den gerichteten Teilgraphen, der die gemeinsamen Freunde, Freundesfreunde etc. aufzeigt. Dieser Graph muss von dem Benutzer interpretiert werden.

Ich wurde auf Facebook/Twitter gesperrt, was nun?

Mit gesperrtem oder gelöschtem Facebook-Account ist ein Login auf Themis nicht möglich. Sieh bitte zu, dass du andere Loginmethoden zu deinem Account hinzufügst. Am besten benutzt du gar kein Social Media sondern lediglich PGP.

Was passiert wenn Themis unerwartet offline geht und nicht wieder kommt?

Verlass dich nicht darauf, dass wir ewig online sein werden. Dinge geschehen. Wir bieten (fast) unseren kompletten Datenbestand (alle Profile, Bewertungen, Dokumente etc.) zum Download an (siehe Backups), damit unsere Mitglieder Sicherheitskopien der Datenbank machen und Themis wiederauferstehen lassen können.
Wir werden auch den Quellcode veröffentlichen sobald wir es für sinnvoll erachten.

Was darf ich auf meinem Profil schreiben?

Es geht bei Themis um friedliche und zivilisierte Konfliktlösung. Wenn du beispielsweise einen Webshop hast, kannst du ihn gerne auflisten. Bedenke aber bitte, dass Themis keine Handelsplattform ist und keine sein möchte. Genausowenig wollen wir, dass Warez getauscht werden, Doxing betrieben, zur Gewalt oder zu sonstigem Unsinn aufgerufen wird, der uns unnötig auf die Abschussliste irgendeiner bösartigen Fiat-Institution setzt. Wir zensieren und bannen jeden, der das nicht einsieht.

Was darf ich in Bewertungstexten schreiben?

Themis ist KEINE Handelsplattform. Es sind deshalb keine öffentlichen Aussagen erlaubt, die Rückschlüsse darauf erlauben, was, wann, wo, wie, wie oft oder zu welchem Preis gehandelt wurde. Es geht einzig und allein um die Zuverlässigkeit und Integrität einer Person und um die eigene Einschätzung, das Verhalten dieser Person gegenüber einem gemeinsamen Bekannten einschätzen zu können, falls dieser dich persönlich fragt. Text ist optional, schreib im Zweifelsfall nichts.
Themis ist KEINE Doxingplattform. Es sind deshalb keine öffentlichen Aussagen erlaubt, die auf Wohn- oder Aufenthaltsort oder "richtigen" Namen einer Person schließen lassen.
Zuwiderhandlungen werden mit Zensur des Textes + Accountfreeze bestraft.
Aufrufe zur Gewalt oder zu Straftaten werden ebenfalls nicht geduldet!

Jemand hat gegen die Richtlinien verstoßen. Was soll ich machen?

Melden! Schreibe einen Moderator oder einen Admin an. Wenn du keinen kennst, schick die Beschwerde an admin@themis.to (dauert dann aber länger)

Habt ihr ein Kooperationsprogramm?

Du kannst Themis gerne als Bewertungssystem für deine Seite nutzen. Wenn du beispielsweise ein Forum oder eine Tauschbörse betreibst und als Partnerseite eingetragen werden möchtest, dann wende dich an 'admin@themis.to'

Ich will Euch unterstützen. Was kann ich tun?

Da gibt es viele Möglichkeiten: Indem du unsere Seite intensiv nutzt und deine Freunde/Geschäftspartner einlädst. Du kannst dir unter Premium deinen Account zum Premium-Account hochstufen (auf exakten Überweisungsbetrag achten) lassen oder uns einfach so Bitcoin schicken. Zudem kannst du gerne für Themis Werbung machen. Du kannst unser Rechtssystem auf deiner Seite einbinden oder uns auf deinem Youtube-Kanal erwähnen. Kannst du programmieren/Webdesign? Wenn ja, dann finden sich immer Aufgaben. Melde dich einfach bei admin@themis.to

Wie kann ich Themis auf meiner Webseite einbinden?

Unter Ereignisprotokoll findest du unseren Telegram-Broadcast-Channel. Wir protokollieren in diesen Channel alle öffentlichen Schreiboperationen auf unserer Seite - auch Informationen, die Leute in ihre 'Identity-Box' auf ihren Profilen schreiben. Willst du also automatisiert sicherstellen, dass jemand im Besitz eines bestimmten Themis-Accounts ist, dann kannst du die Person eine Zeichenkette in ihre 'Identity-Box' schreiben lassen und diese mit unserer API automatisiert auslesen. (Bei Interesse: admin@themis.to)
(Hinweise: Missbrauche uns bitte nicht als OAuth-Provider. Dafür wurde Themis nicht gemacht.)

Wie funktioniert das Notarsystem?

Premiumnutzer können Textdatei zertifizieren in der Blockchain verewigen. Ungefähr alle 24 Stunden bilden wir aus zu zertifizierenden Dateien Prüfsummen (SHA256) und fassen diese zu einer Liste (mit zusätzlichen Informationen) im JSON-Format zusammen. Diese Zusammenfassung nennen wir Urkundenpaket. Aus dem Urkundenpaket bilden wir eine Prüfsumme (SHA256), die wir als privaten ECSDA-Schlüssel interpretieren. Aus diesem Schlüssel errechnen wir die zugehörige Bitcoin-Addresse und zahlen einen symbolischen Bitcoinbetrag ein. Damit wird nachgewiesen, dass das Urkundenpaket zum Überweisungszeitpunkt existiert hat.

Wie unterschreibe ich Dokumente?

Unser Notarsystem beweist nur die Existenz einer Datei ab einem bestimmten Zeitpunkt. Willst du deine Unterschrift unter einen Text setzen, musst du diesen mit deinem PGP-Schlüssel signieren (ASCII-Armor).

Wie kann ich größere Dateien (Videos etc.) beglaubigen?

Erstelle eine Prüfsumme deines Videos, schreibe die Prüfsumme in eine Textdatei und signiere diese mit PGP (ASCII-Armor). Ist die Datei beglaubigt, dann hast du eine nachprüfbare Signaturenkette.